12. Sep, 2016

Rankweiler Sporthallen pünktlich zu Schulbeginn eröffnet

Nach knapp einjähriger Bauzeit wurden rechtzeitig mit Schulbeginn die neuen Sporthallen an der Sportmittelschule Rankweil-West feierlich eröffnet. Zusätzliche 4 000 m² Sporthallen – eine Doppelturnhalle mit internationalen Wettkampfmaßen für sämtliche Sportarten sowie zwei Kleinsporthallen – stehen nun den beiden Mittelschulen Rankweils als auch den Rankweiler Vereinen zur Verfügung.

Der gesamte Gebäudekomplex wurde zwei Geschoße in das Gelände abgesenkt, wodurch es sich sehr gut an die Umgebung anpasst. Alleine im Aushub hätten
45 Einfamilienhäuser oder 275 000 Schubkarren Platz gehabt. Um eine vielseitige Nutzung zu gewährleisten, wurde die Standart-Innenhöhe auf 8,50 m vergrößert (Außenhöhe 12 m) und mit einer großzügigen Zuschauertribüne und modernen Nebenräumlichkeiten wie Foyer, Kiosk, Sprecherkabine etc. ausgestattet. Das Bauprojekt kostet 10 Millionen Euro, umgerechnet auf die Bauzeit wurden pro Tag 33 000 € oder monatlich 700 000 € verbaut.

Einige weitere imposante Fakten:
3 050 m³ Beton, 30 000 m Kabel, 55 Duschen, 1 965 m² Fliesen, 320 m² Umkleidekabinen, 6,6 Millionen Bohrlöcher, 1 260 m² Isoliermaterial, 220 LED-Leuchten, 1 170 m² Eichenparkett, 2 284 m² Birkensperrholz, 96 % der Aufträge gingen an heimische Unternehmen

Mit der direkt angeschlossenen, bestehenden Normturnhalle stehen nun alle 3 Spielhallen für die 33. Basketball-Bundesmeisterschaften zur Verfügung.


Autor und Foto:   Peter Lins, Sportmittelschule Rankweil